10
Feb
2012

Wechsel

Ich blogge jetzt bei Wordpress.
Alle Einträge von hier findet man auch dort.

Warum?
Der visuelle Editor sagt mir mehr zu, die Statsabteilung ist besser, es gibt eine Publicizefunktion. Und ich kann das Layout besser editieren.

Das Twoday vor ein paar Tagen so gesponnen hat, hat schon genervt. Die Seite sah echt scheiße aus.

teilzeitgeliebte.wordpress.com

9
Feb
2012

To Do

Morgen ist viel zu tun, besonders weil ich lange krank war und man sich ja dann doch gerne ein bisschen gehenlässt ausruht.

Ist jetzt zwar mal ein bisschen Privatstoff (das heißt: nicht nur, Körperpflege ist ja Arbeitsvorbereitung)
  • Duschen
  • Rasieren (Beine, Achseln, Intimbereich)
  • Peelen (Ganzkörper!)
  • Gesichtspeeling
  • Eincremen
  • VagiSan einpacken (man schmeckt es beim Lecken nicht, gutes Zeugs, auch geruchsneutral anscheinend. Kundenreaktion ist, dass es gut schmeckt. Allerdings auch schweineteuer mit 9,95 € die Pulle)
  • Ellenbogen und Knie mit Zitrone behandeln (einfach durchschneiden und über raue/schwarze Stellen reiben, brennt höllisch, wirkt aber Wunder!)
  • Spülmaschine ein- und ausräumen
  • Waschmaschine nochmal auf Kurzprogramm anstellen
  • Trockner leeren, Wäsche falten und verräumen
  • Wäsche in den Trockner
  • Frühstück vorbereiten für Mann und Kind
  • Schulsachen packen (ich lerne in freien Zeiten auf der Arbeit fürs Abi) Französische Revolution II, Biologie (Übergang von den Fischen zum Landleben - nein, keine Countryzeitschrift...)
  • Zigarette aufladen (ich rauche seit Neuestem E-Zigarette)
  • Geburtstagsgeschenk für Kind raussuchen im Netz, damit das Shoppen schneller geht (sie wird Montag schon 3!)
  • Backrezepte raussuchen für den Kindergeburtstag (ich weiß nicht, wieviele Leute kommen...)
  • Spülmaschine nochmal einräumen
  • Make-Up (dann bin ich auf der Arbeit schneller, weil nur noch Lippenstift, Mascara, Kajal, Lidschatten fehlen)
Ach und auf dem Weg muss ich noch Essen für den Arbeitstag besorgen. Absurderweise liegt auf meinem Weg quer durch eine deutsche Landeshauptstadt (NICHT Bundeshauptstadt!) nicht ein einziger dämlicher Supermarkt an der Strecke.

Hätte/Habe ich auch gar keine Zeit für, eigentlich jedenfalls, weil ich um 9 losgehe, um 9:10 mein Bus fährt, ich um 9:36 an der Arbeit bin, also so um 9:40 endgültig da... und dann muss ich mich umziehen, fertig schminken, Kerzen im Zimmer anmachen und wieder einleben, war ja nun länger krank.

Ich hätte gearbeitet (rumliegen, relativ aktionslos geht immer, aber das Niveau sind meine Gäste nicht von mir gewöhnt), aber wie attraktiv ist man schon mit Triefnase, minütlichen Röchelanfällen, gelegentlichen Niesern, Apathie und vereiterter Lunge plus belegter Stimme?

Genau, geht eher gegen 0%, bzw dann auch gege 0 Euro. Und für 0 Euro sitz ich nun auch nicht krank irgendwo rum und telefoniere ab und an mit nem Irren.

Morgen gibts dann wieder einen "echten" Eintrag.

2
Feb
2012

Was ich lese

Ich dachte mir, wenn ich hier schon angebe, in welchen Blogs ich regelmäßig lese, könnte ich die doch auch vorstellen, für diejenigen, die es interessiert, was "so eine" denn interessiert ;-)

Momentan bin ich dabei, den Shopblogger von Anfang an durchzulesen.
Kurze Inhaltsangabe: Ein selbstständiger Leiter von Spar bloggt über den Supermarktalltag, nervige und nette Kunden, Mitarbeiter, größere und kleinere Lieferschwierigkeiten, neue und aussoriterte Produkte und alles, was eben so anfällt in diesem täglichen Chaos, das man als Einkaufender nie ganz mitbekommt.
Eine eigene, sehr interessante Welt!

Fremdgegangen:
Auch hier bin ich noch nicht ganz durch, finde aber die Art zu schreiben sehr ehrlich und interessant. Außerdem gefällt es mir, Dinge zu lesen, die unkonventionell sind, und ja, erotisch macht mir auch Spaß.
Moralisch sicher nicht immer das Gelbe vom Ei, aber durchaus sehr lesenswert und nachvollziehbar in den meisten Punkten.

Krank

Falls sich jemand wundern sollte:

Ich bin diese Woche krank, Grippe, Magendarmbeschwerden, Migräne...

Und wer will schon mit einer schniefenden, hustenden, schmerzverzerrten Dicken pennen, der es oben und unten rauskommt? Eben.

Da kann ich mich gleich aktiv auskurieren. :-)

28
Jan
2012

Unser Mietsystem

Endlich konnte ich mal meine Miete voll bezahlen. :) Das war diesen Monat nicht oft so, darum freue ich mich umso mehr.

Wir haben ein interessantes System bei uns, dass nicht so oft angewendet wird, soweit ich informiert bin.

Wenn Verdienst 120 Euro oder weniger:
Dann wird 50-50 abgerechnet. Damit man nicht mehr bezahlen muss, als man hat.

Wenn Verdienst über 120 Euro:
Dann werden 50 Euro Miete und 10 Euro Bildanzeige bezahlt. Damit man von guten Tagen auch richtig was hat. :-)

27
Jan
2012

Schuhanzieher

Der Schuhanzieher ;-) über den ich letzte Woche berichtet habe, war heute wieder da. Es ist schön, wenn Leute so zufrieden waren, dass sie wiederkommen.

Sie bilden den Großteil meines Einkommens - den Teil, mit dem ich halbwegs rechnen kann.

Er kam unangemeldet. Auf dem Zimmer meinte er dann, er habe 20 Minuten gewartet und die solle ich kostenlos anhängen an die Zeit. Ansonsten genau die gleiche Aktion wie letztes Mal.

Innerhalb von 20 Minuten mindestens ein Dutzend Mal die Blasestellung zu wechseln, ist nervtötend. Aber er ist nett.

Wiedersehen

Ralf war da!
Und schon wieder hab ich mich eben einfach GEFREUT.

Allerdings auf sehr viel weniger geruhsame Art und Weise ;-)
Das war sehr stürmisch.

Servicemäßig:
Zungenküsse, Kuscheln, Französisch ohne mit Schlucken, Spermaküsse, Verkehr in verschiedenen Stellungen, Dildospiele.

Das alles hat aber diesmal echt Spaß gebracht.
Ganz anderer Typ als Eckhard, aber wirklich auch jemand, bei dem ich mich freue, wenn er kommt.

Leider kommt er nur einmal monatlich. Zumindest bei/zu mir.

Partnerschaftsvermittlung?

Er hatte zunächst meine Ma am Telefon, die reichte ihn mir aber weiter.

Er: Was ist da so laut?
Ich: Der Wäschetrockner.
Er: Ah, ich dachte, ich störe.

Er: Du bist wunderschön!
Ich: Danke!
Er: Bist du nymphoman?
Ich: Nein. Mir macht mein Job Spaß, aber nymphoman bin ich nicht.
Er: Können wir mal essen gehen?
Ich: Nein, ich bin nicht auf Partnerschaftssuche.
Er: Ja, aber wenn wir uns kennen?
Ich: Nein, das geht nicht.
Er: Und eine Sexbeziehung?
Ich: Nein!
Er: Ich komme trotzdem.

Warum denken irrsinnig viele Leute, das hier wäre eine Partnerschaftsvermittlung?

Baby

Als ich von Eckhard beseelt wieder in die Küche kam, richtete mir meine liebende Mutter (das Biest!) aus, dass sie mir jemanden bestellt hätte, wo sie nicht wüsste, ob ich ihn nehme.

Kundenwunsch:
- ins Bett getragen werden, wie ein Baby (er wiegt erfragte 65 kg)
- auf meinem Schoß sitzen
- meine Füße eincremen auf nicht sexuelle Art

Freude ist da nicht vorhanden.
Aber eine gewisse Neugier.

Massagen und mehr

So ein Tag, so wunderschööön wie heute...

Eckhard kam auf Termin gleich um 11.15 Uhr. Ich wusste nicht mehr genau, wer das ist, nur noch, das ich meinte, er ist ganz sympathisch.

Und anhand des Namens kann man oft auch ein gewisses Alter bestimmen.

Wie immer erst lange gekuschelt, dann ein bisschen französisch ohne, ein bisschen Fingern und Streicheln, dann der Wunsch, ich möge mich auf den Bauch legen, damit er mir den Rücken massieren könne.

Diesen Mann hat der Himmel geschickt! Daliegen und genießen - und einfach mal einen Dreck auf die Zeit geben, weils wirklich schön ist miteinander.

Danach noch mit französisch mit Schlucken zu Ende bringen, 10 Minuten kuscheln, sich nett unterhalten (Kinder, Wetter, Whiskey, Job, Kolleginnen, kaputte bzw. neue Waschmaschine) und zufrieden auseinander gehen.

Hinterher hab ich gemerkt, dass wir beinahe ne Stunde gemacht haben. Ich kann mich nicht ärgern. Nein, diesmal wirklich nicht. Manchmal macht der Job eben auch wirklich Spaß.

26
Jan
2012

Erster Bericht

Endlich hat im regionalen Freierforum jemand einen Bericht über mich verfasst.

Ich warte seit geschlagenen 5 Monaten auf dieses Ereignis. Eigentlich ist der Bericht auch ganz nett ausgefallen, ich wusste gleich, welcher Kunde es war.

So wie ich kuriose Dinge hervorhebe, scheinen das die Männer teilweise auch zu halten.

Was mich jedoch etwas irritierte, war die Beurteilung meines Gebisses nach Schulnoten. Zu positiv, zum Glück wars kein Zahnarzt *grins*

Langeweile

50 Euro verdient, macht 25 Euro für mich.
Und dafür von 10-19 Uhr den Arsch platt gesessen...

Na immerhin bin ich mit der französischen Revolution weitergekommen.

Und ich kann bald nur noch mit 135 Kilo werben.
Was mir nichts bringt, wenn niemand klingelt, den ich mit meiner liebreizenden erschlankten Figur becircen kann.

Oldie

Regelmäßig schlägt ein Hausopa hier auf.
Ein Hausgast ist jemand, der oft in diese Wohnung kommt, sich aber nicht auf eine bestimmte Dame festlegt.

Er heißt W. und das Besonderste an ihm ist sein Alter, meines Wissens ist er nämlich unser ältester Gast. Stolze 84 Jahre! (Er nimmt vorher immer Viagra, hat er mal erzählt, aber trotzdem beeindruckend)

Normalerweise sind Opas entspannend. Sie wollen nicht viel, weil sie es von ihren Frauen, die ja noch ganz anders erzogen sind, nicht gewöhnt sind und dazu noch sehr höflich.
Außerdem mögen viele von ihnen es rustikaler. 50% meiner Kunden bestehen aus Opas, die jüngeren Männer wollen es meist eher schlank.

Und normalerweise mag ich ebendiesen Opa auch besonders gern, eben weil er zumindest sexuell noch jung geblieben ist.

Heute allerdings...

Anal, ohne zu fragen, als ich aufstöhnte, fragte er ob es mein erstes Mal damit sei und stößt dabei weiter schön fest zu.

Ich praktiziere selten und nur mit sehr klein ausgestatteten Männern Analverkehr. Und bin deswegen halt da sehr empfindlich. Und wenn, dann gibts den auch nur Doggystyle, für alles andere funktioniert es von den Körpermaßen nicht oder tut weh.
Er wollte es aber trotzdem in allen Stellungen versuchen...

Man will ja seine Stammis nicht verprellen, W. ist eine sichere Bank.

Also das Ganze in Reiterstellung, Missi, verkehrter Reiterstellung und etwas, was dem Begriff "toter Käfer reckt die Beine in die Höh meets schiefe Turnkerze" sehr nahe kam.

Nachdem er es dann einsah, musste ich mich auf die Bettkante knieen. Und so eine Bettkante tut nach einiger Zeit einfach weh an den Kniescheiben.

Nochmal auf die Wiese in die Missi und die erlösenden Worte "ist gut, Mädchen". W. ist mein einziger Ohne-Gummi-Gast, weil da WIRKLICH nichts mehr rauskommt. Klar gibt es trotzdem gewisse Risiken, aber ich weiß ja, was die anderen Mädels hier haben - nix.

Ich richte mich auf, da kommt der Wunsch nach französisch. Wortlos und mittlerweile stark genervt putzte ich Willis Willi. ATM, also vom Arsch in den Mund, mache ich nicht. Ich lutsche schließlich auch nicht mein Klopapier.

Nochmaliger Wechsel, diesmal in die 69, er oben. Beim Runtergehen kniet er sich versehentlich auf meine Mähne.

Es entspannt sich folgender Dialog:

Ich: Aua!
Er: Was ist denn?
Ich: Du kniest auf meinen Haaren.
Er: *lach*
Ich: Aua! Das tut weh!
Er: Ja?
Ich: Geh da runter, das ist nicht witzig!!
Er: Sicher? *wackelt auf dem Knie*
Ich: Willi! Runter da!

Dann ging er auch runter.
Er ging ins Bad.

Nun war es auch schon bald 12, ich hatte um 7 Weckerklingeln gehört und mittlerweile dann HUNGER!

Kommt wieder, wir unterhielten uns über seine verstorbene Frau und Kleinkram, war auch nett. Dann meinte er, er geht nun, wäre nett gewesen mit dem Reden und "will ja keiner was".
Ich: Doch, ich will gleich. Frühstücken, hab noch nix.

Woraufhin er sich bemüßigt fühlte, mich über sämtliche früheren Arbeitsplätze meiner Mutter aufzuklären (die ich natürlich kenne). Schikane? Nein, sicher nicht, fühlte sich aber so an!
Als er endlich ging, war EINE STUNDE rum... aber nuja... war ja nur ne halbe Stunde Action.

Wollte wirklich keiner was, sonst wär ich fuchsig gewesen.

20
Jan
2012

Relation

Ich habe mich heute gefreut, als jemand sehr Dickes zur Tür hereinkam, denn auch wenn ich damit werbe, supermollig zu sein und 140kg zu wiegen - als Privatmensch habe ich mit diesem Gewicht durchaus Probleme und will es loswerden.

Ich schätzte den Herrn auf grob 50kg mehr als ich wiege. So um die 200 Kilo also.

Und war froh, als er zur Kollegin wollte, denn schon EIN dicker Bauch schafft räumliche Distanz, ZWEI sind ziemlich anstrengend.

Nuja, wie das Schicksal es so wollte, wollte er nach der Kollegin eben mich. . für eine halbe Stunde, die aber doch leider nur eine Viertelstunde war. Ich weiß nicht, aber ich kann es moralisch nicht: Halbstundenlohn für Viertelstundenarbeit abkassieren.

Und so bin ich eine unter wenigen, die notfalls auch Geld wieder hergibt - ein Exot quasi.

Er war sehr, sehr nett, wollte gar nicht viel (Französisch ohne, Fingern, Dildospiele bei mir) und meinte, er würde mich gern auch mal eine ganze Nacht buchen. Leider gibts da keinen "üblichen" Preis, es kommt drauf an:

a) ganze Nacht Action (nicht unter 500 Euro)
b) morgens + abends
c) nur abends und dann pennen (wäre für 250 Euro zu haben)

Jeweils plus Mahlzeiten, versteht sich, denke ich von selbst. Wobei DAS bei mir billig käme, da ich im Zug meines Abnehmprojekts zur Zeit nicht esse. Wobei... für entsprechendes Entgelt würde ich da durchaus eine Unterbrechung einlegen.

Darum gehts mir auch gar nicht, im Herausgehen fragte ich, ob ich ihn etwas Indiskretes fragen dürfte, und meinte, ich hätte anfangs überlegt, wer von uns wohl schwerer sei.

Verblüffend: Er wiegt "nur" 150kg.
Ich scheine mich falsch wahrzunehmen...

Verblüffend 2: Er ist Berufsfeuerwehrmann. Ein Berufsfeld, bei dem ich körperliche Fitness vorausgesetzt hatte.

Barfuß oder Lackschuh?

8cm
Ich habe zu Weihnachten von meiner Ma meine ersten High Heels bekommen. Ich habe irrsinnig große Füße, wenn es kein extraweiter Schuh ist, habe ich Größe 46. Mit Weite habe ich nur 44.

Bestellt wurden also schwarze Lack-High-Heels, mit so einer Spange vorne, wo sich der Riemen durchzieht.

Okay, sooo hoch ist er mit 8cm nicht. Aber ich freue mich.
Heute sind sie endlich aus den USA angekommen.

Da ich bisher immer barfuß gearbeitet habe, sind sie eine enorme Verbesserung der Lage. Und ich habe endlich Modelgröße 1,80 überschritten.

Niedlich

Gerade war ein türkischer Mitbürger bei mir (er hat es mir gesagt), der im Vorfeld schon dreimal angerufen hatte.

Einmal wegen der Adresse und einer Beschreibung meiner Person, sowie den finanziellen Regelungen. Die anderen beiden Male sollte ich den Straßennamen buchstabieren.
Ehrlich gesagt, glaubte ich, jemand mache sich einen Joke mit mir.

Umso überraschter war ich, als ein kleiner Mann vor mir stand, der von sich gab, mehrmals angerufen zu haben. Positiv überrascht, da er keinen strohdoofen, sondern sehr sympathischen Eindruck machte. Da er keinen Akzent hatte, war ich mir vorher nicht sicher, ob ein sprachliches oder ein intellektuelles Problem vorliegt.

Er wollte nichts zu trinken, sprach dann direkt an, was er wollte: Französisch mit Aufnahme und Schlucken.

Für 30.
Lässt du dir aber ein bisschen Zeit?
Ich habe ihm ruhig erklärt, dass ein Quicky eine gewisse zeitliche Begrenzung hat.
Dann meinte er, er wisse nicht, ob er es genau in 15 Minuten schaffe.
Ich, sehr optimistisch vom Umgang mit einigen anderen Landsmännern, bei denen es komischerweise meist recht schnell geht, meinte, das packen wir schon.

Getrennte Waschung (um diesen Begriff mal aus einem Freierforum zu klauen). Dabei fiel auf, dass er ein mitdenkender Mensch war - er nahm sein Handtuch mit, um es hinterher nochmals zu verwenden.

Französisch war okay, er war nicht teilnahmslos, lobte mich ausführlich ("perfekt" "super, das geht gar nicht, so gut bist du"), dann wollte er Dildospiele. Und ich war mir gar nicht mehr so sicher, obs in der Zeit klappt. Aber erstmal nichts einzuwenden gehabt, man kann ja später noch einen Zahn zulegen.

War nett, habe dann nach 5-10 Minuten meinen Orgasmus gespielt, allerdings ohne Pornostöhnen, das kommt nur auf Nachfrage, weil es nicht mein Ding ist, zu schreien, als würde ich abgemurkst.

Er hörte dann allerdings beim erneut gestarteten Französisch immer wieder mal auf. Schon ein wenig nervig. Nuja, 18 Minuten sind durchaus noch drin, alles gut.

Wir zogen uns nach erneuter Waschung beide wieder an, er war vor mir fertig. Ich habe heute endlich meine lang ersehnten hochhackigen bekommen, aber wie es bei Lack so ist, ist der anfangs schwergängig.

Er sah mein Problem, kniet sich vor mich, zieht mir den Schuh an und schließt ihn. Schaut mir in die Augen, küsst mir die Hand.

Das hab ich noch nicht erlebt. Den Handkuss schon gelegentlich (und bei manchen Männern ist es TOLL!), aber den Schuh angezogen wie einer Südstaatenprinzessin hat mir noch niemand.

Total niedlich.
Er wird wiederkommen, weil es schön war.
Es wird schön werden, weil er nett ist.

Oberweite

Eben ein Anruf.

Er: Hast du denn auch schöne Titten?
Ich: 110 D, also gut was zum Anfassen.
Er: Ich hab 90 B, ich komm dann nachher.

Dann hat er aufgelegt.
Da bin ich mal gespannt.

19
Jan
2012

Ein Satz mit X

Da klingelt es nach einem weitestgehend arbeitslosen Tag endlich mal an der Tür.

Der Typ ein Kotzbrocken. Der war am Wochenende schon bei meiner Kollegin. Hinterher hat sie eine halbe Stunde lang nur geschimpft. Das er nicht nett ist, wusste ich also.

Er überreicht mir 30 Euro, also das "Gehalt" für eine Viertelstunde Arbeit Maximum. Ein Quicky. Da ist an sich nichts gegen einzuwenden.

Er: Wir achten aber nicht auf die Zeit?
Ich: Doch, schon ein bisschen, ist ja ein Quicky.
Er: Ja, aber eine halbe Stunde haben wir doch da.
Ich: Nein, eher so ein Viertelstündchen, eine halbe Stunde kostet 50 Euro, ist natürlich auch gerne möglich.
Er: Aber du musst das den anderen doch nicht sagen!
Ich: Doch, ich bin da sehr ehrlich. Und ich muss ja auch sonst 25 Euro Miete bezahlen, statt 15. Das geht nicht, da habe ich ja nur 5 Euro für mich.
Er: Ich dachte, du bist voll geil!
Ich: Ich hab schon Spaß am Sex, aber ich biete ja einen Service an. Wenn du im Restaurant 2 Steaks essen willst, reichts ja auch nicht, wenn du nur eines bezahlst.
Er: Ich hab mir dich auch anders vorgestellt. Blond. Das du dick bist, stört ja nicht, ich will ja nur deinen Mund. Aber billiger müsst es doch dann sein.
Ich: Nein, die halbe Stunde kostet 50 Euro.

Er mittlerweile nur noch in Jeans, Unterwäsche, Schuhen. Ich nackt.

Er: Na, dann geh ich wieder. Ich will ja eine, die zärtlich ist.

*kurze Pause*

Er: Aber ich muss dir jetzt nix geben, oder? *ganz panisch*
Ich: Nein, wir haben ja noch nichts gemacht.

Wir uns wieder angezogen und er ging.
Ein Satz mit X - der war nix.

Selbst schuld - wenn ich anfange, so was zu bringen, riskiere ich eine Wertsenkung, Ärger mit der Chefin UND wackle an meiner Lebensgrundlage.

irritiert

Ich habe einen Stammgast, der regelmäßig auf einen Quicky reinschaut. Er möchte immer französisch ohne mit Schlucken.

Das an sich ist kein Problem. Er ist gepflegt, halbwegs attraktiv, nicht alt, keine Brille, kein Bart, scheint gebildet, ist noch dazu freundlich, der Smalltalk macht Spaß.

Aber warum ruft jemand, der jede Woche mal reinschaut, immer wieder an, um zu fragen, ob ich diese Leitungs anbiete und wo ich zu finden bin?

....

Aber es war nett.
Auch wenn er nur rumliegt, was ich eigentlich nicht ab kann. Irgendwie ist er aber ganz süß.
logo

Teilzeitgeliebte

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Archiv

November 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 

Status

Online seit 2131 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 11. Feb, 22:58

Suche

 

Allgemeines
Amy
In eigener Sache
Internet
Kleidung
Kunden
Telefon
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren